Praxis
Behandlungsspektrum
Links

Durchführung der Ohrakupunktur

Die Ohrmuschel ist ein körpereigenes Diagnosezentrum, durch Messung von Spannungsdifferenzen, überprüft man einzelne Punkte am Ohr auf elektrische Veränderung. Dabei handelt es sich bei aktiven Akupunkturpunkten um ein Übergewicht an negativen oder positiven Ladungen und somit um einen veränderten Hautwiderstand.


Dies kann durch einen kleinen Plus/Minuspol wie bei einer Batterie (3-Volt-Hämmerchen) oder mit einer der Resonanz entsprechenden Substanzen geschehen. Den dadurch gesetzten Reiz beantwortet der Körper an einem aktiven Akupunkturpunkt mit einem Pulsreflex im Sinne einer Fluchtreaktion, den man zum Beispiel am "Puls" des Handgelenkes tasten kann. (RAC = reflexe auriculo cardiaque / Nogier-Refelx). Alternativ kann man die Punkte auch mit einem vollelektrischen Punktsuchgerät auffinden.